SAINT ALBIN VERLAG

Logo des Verlags


Die Welt des Wissens


EIN WICHTIGER HINWEIS: Für unsere Restbestände haben wir die Ladenpreisbindung aufgehoben. Da einige Bände nur noch in wenigen Exemplaren vorhanden sind, empfehlen wir bei Interesse eine rasche Bestellung. Die aktuellen Preise finden Sie auf dieser Seite in der Übersicht.
Private Besteller beliefern wir auch bei reduzierten Preisen versandkostenfrei, Buchhandlungen gewähren wir Buchhandelsrabatt (zuzüglich Portokosten).

Das Internationale Jahrbuch der Bettina-von-Arnim-Gesellschaft - allgemeine Vorbemerkungen

Zum Jahrbuch Band 26/27 Zum Jahrbuch Band 28/29

Der SAINT ALBIN VERLAG verlegt wissenschaftliche und belletristische Werke. Der Schwerpunkt unserer wissenschaftlichen Publikationen liegt im Bereich der Germanistik und hier vor allem bei der Romantik- und Vormärzforschung. Hierzu gehört auch das "Internationale Jahrbuch der Bettina-von-Arnim-Gesellschaft". In dieser Reihe sind seit 1987 bislang 21 Bände erschienen, davon vier als Doppelbände. Herausgeber sind Wolfgang Bunzel und Uwe Lemm.

Das Jahrbuch erschien zunächst im Format 14,8 x 21,0 cm, ab Band 6/7 im Format 16,0 x 23,5 cm. Alle Bände sind broschiert, ab Band 6/7 mit Breitklappe, ab Band 11/12 auch fadengeheftet. Ab Band 5 jeweils mit der Bettina-Jahresbibliografie. Lieferung an private Besteller und Institutionen in Deutschland versandkostenfrei. Alle Bände sind noch erhältlich.

Ein Hinweis an unsere Kunden: Unsere Preisangaben gelten aufgrund unterschiedlich hoher nationaler Umsatzsteuern in Europa für Verkäufe in Deutschland.

Zurück zur Homepage Zur Übersicht


Die junge Bettina - s. auch unseren Beitrag in der Reprint-Abteilung


Internationales Jahrbuch der Bettina-von-Arnim-Gesellschaft, Band 26/27

Aus dem Inhalt

Vorwort

PETRA HEYMACH: Nachruf auf Ingo Erhart

„Romantisch, märchenhaft, europäisch“. Brentano-Kolloquium in Koblenz und Schloss Stolzenfels, 26. bis 29. September 2013, veranstaltet von der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit dem Frankfurter Goethe-Haus/Freies Deutsches Hochstift, dem Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz und der Universität Koblenz-Landau

CHRISTIANE REVES: Europa im Blut. Die Kaufmannsfamilie Brentano im 17. und 18. Jahrhundert

MICHAEL HOHMANN: Guillaume Apollinaire und seine Loreley

Quellen und Materialien

DIETMAR PRAVIDA: Korrespondieren und Publizieren. Ein Billet Varnhagens an Fouqué nebst Bemerkungen zur Edition des Briefwechsels zwischen beiden

FRANZISKA MADER: Maximiliane von Arnims Tagebuch aus dem Jahr 1839

Aufsätze

INGRID LACHENY: Concepts du premier romantisme chez Schlegel: réception en France

SABINE GRUBER: Zeitkonzepte in Clemens Brentanos Geschichte vom braven Kasperl und dem schönen Annerl

Reprint

JULIUS SEIDLITZ: Bettina

Rezensionen

Karoline Griebner/Reinhold Griebner: Bettine von Arnim in Weimar. Heidelberg 2015 (Uwe Lemm)

Monika Fink-Lang: Joseph Görres. Die Biografie. Paderborn/München/Wien/Zürich 2013 (Armin Schlechter)

Lebenserinnerungen des Malerbruders Ludwig Emil Grimm. Ediert von Heiner Boehncke und Hans Sarkowicz – begleitet von Albert Schindehütte. Berlin 2015 (Burkhard Kling)

Provinzielle Weite. Württembergische Kultur um Ludwig Uhland, Justinus Kerner und Gustav Schwab. Unter Mitarbeit von Stefan Knödler hrsg. von Barbara Potthast. Heidelberg 2014 (Jutta Heinz)

Johanna Kinkel. Eine Auswahl aus ihrem literarischen Werk. Zum 200. Geburtstag der Komponistin und Schriftstellerin (Bonn, 1810 - London, 1858). Zusammengestellt von Monica Klaus. Hrsg. Von Ingrid Bodsch. Bonn 2010 (Anja Bunzel)

Peter Anton von Arnim. Ein biographisches Lesebuch. Erinnerungen an den Privatgelehrten, Islamwissenschaftler und Mensch. Hrsg. von Horst F.-W. Stukenberg und Mouhamadou Moustapha Sow. Regensburg 2014 (Ursula Püschel)

Jahresbibliographie

BETTINA ZIMMERMANN: Bettine-von-Arnim-Bibliographie 2012/13

Aus dem Vereinsleben

UWE LEMM: Die Aktivitäten der Bettina-von-Arnim-Gesellschaft

Mit der Beilage: Die Bettina-von-Arnim-Oberschule

Der Band 26/27 umfasst 252 Seiten sowie eine 16-seitige Beilage, hat Fadenheftung. Preis: EUR 79,00 (Deutschland) ISBN 978-3-930293-26-1





Internationales Jahrbuch der Bettina-von-Arnim-Gesellschaft, Band 28/29

Aus dem Inhalt

Vorwort

KONRAD FEILCHENFELDT: Nachruf auf Sibylle von Steinsdorff†

Die Sammlung Varnhagen als Herausforderung der Germanistik. Sektion im Rahmen der Internationalen wissenschaftlichen Konferenz des Verbandes Polnischer Germanisten „Zwischen Kontinuität und Modernitäät. Metawissenschaftliche und wissenschaftliche Erkenntnisse der germanistischen Forschung in Polen“ in Warszawa, 29. bis 31. Mai 2015

JUTTA WEBER: Ein großes Museum des 19. Jahrhunderts. Die Sammlung Varnhagen wartet auf ihre Eröffnung

PAWEL ZARYCHTA: Zum Nachlass Rosa Maria und David Assings in Krakau oder: Warum die Sammlung Varnhagen neukatalogisiert werden sollte

WOLFGANG BUNZEL: „Für künftige Erinnerung“. Karl August Varnhagen von Enses Tagesblätter – Materialität, Struktur, Funktion

INGO BREUER: Brief/Archiv: Epistolare Sammelkulturen bei Kleist und Varnhagen

JANA KITTELMANN: Adelheid von Carolaths Korrespondenz mit Rahel Levin Varnhagen und Karl August Varnhagen von Ense. Bemerkungen zu einem Freundschaftsbriefnetz in der Sammlung Varnhagen

BERND FÜLLNER: „Schriftlicher Ideenaustausch ist eigentlich zwischen uns nicht nöthig“. Heinrich Heines Briefwechsel mit Karl August Varnhagen von Ense – ein Beitrag zur Geschichte seiner Edition

NIKOLAUS GATTER: „... gleichsam die andere Hälfte des Werks“. Was in der Varnhagensammlung fehlt – ein Werkstattbericht

Quellen und Materialien

MARIA-VERENA LEISTNER: Ein bisher ungedruckter Brief Wilhelm Müllers an Gustav Gottlieb Büsching

ANGELA PUND / WINFRIED WOESLER: Der Brief Anna Katharina Emmericks an Clemens Brentano vom 13./14. Februar 1819

Aufsätze

ULRICH MEYER-DOERPINGHAUS: Nach der Morgenröte. Ernst Moritz Arndt in den Fängen der preußischen Geheimpolizei (Bonn 1818-1840)

SABINE CLAUDIA GRUBER: „Du erkennst den verborgenen Keim, den ein dunkles Verhängnis gebar“. Transgenerationelle Verstrickungen in E. T. A. Hoffmanns Die Elixiere des Teufels und Zacharias Werners Der vierundzwanzigste Februar

Kleinere Beiträge

DIETMAR PRAVIDA: „Unsinn vom Jahre 1813“? Zwei unbekannte Besprechungen zu Clemens Brentanos Viktoria und ihre Geschwister

Reprint

EDUARD SCHMIDT-WEISSENFELS: Bettina von Arnim <7P>

Rezensionen

Anja Oesterhelt: Perspektive und Totaleindruck. Höhepunkt und Ende der Multiperspektivität in Christoph Martin Wielands Roman Aristipp und Clemens Brentanos Godwi. München 2010 (Cornelia Ilbrig)

Héctor Canal Pardo: Romantische Universalphilologie. Studien zu August Wilhelm Schlegel. Heidelberg 2017 (Roger Paulin)

Günter de Bruyn: Sünder und Heiliger. Das ungewöhnliche Leben des Dichters Zacharias Werner. Frankfurt a. M. 2016 (Steffen Höhne)

Hildegard Baumgart: Bettine und Achim von Arnim. Die Geschichte einer ungewöhnlichen Ehe. Berlin 2016 (Holger Schwinn)

Heinz Härtl: „Drei Briefe von Beethoven“. Genese und Frührezeption einer Briefkomposition Bettina von Arnims. Bielefeld 2016 (Wolfgang Bunzel)

Adelbert von Chamisso/E. T. A. Hoffmann/Karl Wilhelm Salice-Contessa/Friedrich de la Motte Fouqué: Der Roman des Freiherrn von Vieren. Hrsg. und mit einem Nachwort versehen von Markus Bernauer. Berlin 2016 (Heiner Boehncke)

Christoph von Wolzogen: Karl Friedrich Schinkel. Unter dem bestirnten Himmel. 2 Bde. Frankfurt a. M. 2016 (Konrad Feilchenfeldt)

Briefe aus der Biedermeierzeit: Mathilde Bardua (1818-1868) an Ottilie von Graefe (1816-1898). Hrsg. von Hans Schöner. Mit einem ergänzenden Beitrag von Regina Erfurth. Dessau-Roßlau (Konrad Feilchenfeldt)

Jahresbibliographie

BETTINA ZIMMERMANN: Bettine-von-Arnim-Bibliographie 2014/15

Aus dem Vereinsleben

UWE LEMM: Die Aktivitäten der Bettina-von-Arnim-Gesellschaft

Der Band 28/29 umfasst 292 Seiten sowie eine 16-seitige Beilage, hat Fadenheftung. Preis: EUR 79,00 (Deutschland) ISBN 978-3-930293-28-5

Nun möchten Sie gleich bestellen - nichts leichter als das: Sie senden unser Bestellformular elektronisch an uns oder drucken Preise in der Übersicht/Bestellungen aus, tragen Ihre Wünsche ein und senden uns diese per Brief.

Oder Sie schicken uns eine kurze e-mail an den SAINT ALBIN VERLAG.

Wir liefern übrigens an privat und Institutionen in Deutschland versandkostenfrei und gegen Rechnung.

Und so erreichen Sie uns:

Logo des Verlags

SAINT ALBIN VERLAG Dr. Uwe Lemm
Birkensteinweg 6, D-12623 Berlin
Tel. +49 178 136 05 65
e-mail an den SAINT ALBIN VERLAG
USt-Id.Nr.: DE135950093 - Ust-Nr.: 16/417/60289
Mitglied der Industrie- und Handelskammer zu Berlin


...und alles, was Sie nicht bei uns gefunden haben, können Sie bei unserem Partner suchen und bestellen:

Suchen in:
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de


Zurück zur Homepage Zur Übersicht

lnternationale Jahrbücher Band 1 - 3 lnternationale Jahrbücher Band 4 - 6/7 lnternationale Jahrbücher Band 8/9 - 11/12
lnternationale Jahrbücher Band 13/14 - 16 lnternationale Jahrbücher Band 17 - 19 lnternationale Jahrbücher Band 20/21 - 24/25

e-mail an die Redaktion des Internationalen Jahrbuchs

Bettina von Arnim-Studien Band 1 und 2

Wiepersdorfer Kolloquien, Band 3 und 4

Berliner Beiträge zur Germanistik, Band 1 - 3

Begleitpublikationen zu Ausstellungen:
1848 - Volksversammlungen In den Zelten (e-book)
"Auf Dornen oder Rosen hingesunken?" - Eros und Poesie bei Clemens Brentano (Begleitband zur Ausstellung des Freien Deutschen Hochstifts vom 6. Juli bis zum 14. September 2003)

Jetzt wieder lieferbar:
"Bettina von Arnim - Realien zur Literatur"
"Schwarzer Schmetterling"

Festschriften:
"Lieb und Leid im leichten Leben"
Dies Buch gehört der Schule
"... mit Kopf, Herz und Hand"

Begleitpublikationen zu Tagungen:
„mit List und ... Kühnheit ... Widerstand leisten“.
Bettina von Arnin als Kommunikationsexpertin

Veterinärmedizin:
Bedeutung von Kv7-Kaliumkanälen bei der Levodopa-induzierten Dyskinesie im Rattenmodell

Belletristik von Erhard Schwandt

Preise in der Übersicht/Bestellungen

Veranstaltungen zu unseren Themen

SAINT ALBIN VERLAG - Ihr Partner für Hochschulschriften

An den Anfang dieser Seite


Rechtlicher Hinweis: Copyright 2002 - 2019 by SAINT ALBIN VERLAG Dr. Uwe Lemm.

Alle Rechte vorbehalten. Die auf unseren Internet-Seiten verwendeten Texte und Bilder unterliegen dem Urheberrecht sowie den Gesetzen zum Schutz des geistigen Eigentums. Ihre Weitergabe, Veränderung, gewerbliche Nutzung oder Verwendung auf anderen Web-Sites bedarf unserer schriftlichen Genehmigung.

Da wir auf die Internet-Seiten, auf die wir auf unseren eigenen Seiten durch links hinweisen, keinen Einfluss haben, übernehmen wir keine Verantwortung für deren Inhalte und Gestaltung.

An den Anfang dieser Seite